Beiträge

DJI und Caddx beenden Zusammenarbeit

Glaubt man verschiedenen Infos die momentan durchs Netz geistern hat DJI die Zusammenarbeit mit Caddx beendet. Ich fasse mal die Gerüchte und Fakten mal kurz zusammen:

Fakten:

  • Es wird ein DJI V3 System geben – ob eine Abwärtskompatibilität zu den aktuellen Systemen gegeben ist, steht noch aus.
  • Caddx wir keinen neuen Vista und Air Units mehr vertreiben
  • Caddx wird weiterhin Kameras für die Vistas und Air Units herstellen (Nebula Nano, Nebula Pro usw…)
  • Caddx hat noch viele Vistas Lager, die (deutschen) Händler werden vorerst noch beliefert
  • RunCam vertreibt die Vista unter dem Namen „Link“
  • Die RunCam „Link“ (Videosender – ehemals Vista) ist mit den Kameras von Caddx (z.B. Nebula Nano Pro für 120fps) kompatibel
  • DJI bringt eine DJI O3 Air Unit auf den Markt

Gerüchte:

  • Der Grund der Beendigung der Zusammenarbeit zwischen DJI und Caddx ist das neue Produkt „Walksnail“
  • Es wird kein Support mehr für Vista, Air Unit und DJI Goggles (V1 und V2) geben
  • DJI zieht sich komplett aus dem „selbstbau“ Markt zurück und will nur noch die RTF Sets (DJI FPV und der neue Copter der bald kommt) verkaufen

DJI Piloten müssen (vorerst) also keine Angst haben, keine neuen Produkte mehr zu bekommen bzw. dass „ihr“ System bald zum alten Eisen gehört. Die Technologie die DJI vor Jahren mit der Air Unit auf den Markt gebracht hat, ist heute trotz zwei neuen Marktbegleitern immer noch nicht veraltet. Man muss aber auch bedenken, dass bestimmte Produkte nicht ewig am Markt bleiben werden und durch neue (bessere?) ersetzt werden. Bleibt nur zu hoffen, dass ein neues DJI FPV Produkt (VTX oder Brille) auch abwärts Kompatibel ist.

Da der Release des neuen DJI Copter namens „Avatar“ (3″ Cinewhoop) wohl relativ bald ansteht werden wir bald sehen, was dabei als Zubehör mit auf dem Markt kommt.

DJI Adventure Unfolds – Live Event am 23. Januar 2018!

Die Ankündigung auf etwas Neues!

DJI kündigt etwas großes an… und alle sind gespannt was es wird. In einem 43 sekündigen Videotrailer werden spektakuläre Luftaufnahmen, Bilder von Naturgewalten und immer wieder die Elemente Wasser und Erde gezeigt. Dazu erwähnt die Stimme im Hintergrund etwas „truly mighty“. Am Ende wird ein Produkt eingeblendet, das man noch nicht wirklich erkennt. Design, soviel steht fest. Und mit monumentaler Musik hintermauert wird die Frage gestellt – „Are we ready for what’s to come?“, also ob wir für das, was kommen wir überhaupt bereit sind. Die Antwort wird es im Rahmen des DJI Adventure Unfolds am 23. Januar 2018 um 10am EST (16:00 Uhr unserer Zeit) geben.

DJI Adventure Unfolds – was wird es werden?

Spekulationen reichen von der Mavic 2 bis hin zu einer Drohne die den im Trailer gezeigten Elementen strotzt. Also eine Outdoor-Allwettermavic. Wir sind gespannt was uns präsentiert wird. Unter www.live.dji.com kann das Event verfolgt werden.

Mit der Mavic Pro hatte DJI ja bereits einen sehr hohen Standard im Bereich der Videodrohnen gesetzt. Andere Anbieter wie z.B. GoPro hatten versucht auf diesem Segment auch Fuß zu fassen, die Karma wurde jedoch schon wieder vom Markt genommen. Auch Juneec oder Parrot bieten zwar Kameradrohnen an, diese haben aber nicht die Popularität und Qualität der DJI Produkte. Wird der Markführer die Konkurrenz um einen weiteren Schritt abhängen und sich, ähnlich wie Apple bei den Smartphones, im Premiumbereich der Kameradrohnen positionieren?